McGuffin Foundation unterstützt Protest gegen den Iran

Die Mitglieder der McGuffin Foundation sind mit großer Mehrheit der Ansicht, dass das antisemitische und antihedonistische Regime von Mahmoud Ahmadinejad in Teheran mit Unterschriftenkampagnen und Demonstrationen gestürzt werden muss. Gerade auch der antideutschen Bewegung kommt hier eine besondere Verantwortung innerhalb der westlichen Demokratien zu.

Um diesen Protest nachdrücklich zu verstärken, haben wir eine Reihe von Parolen zusammengestellt, die hierfür hoffentlich hilfreich sind.

Bomb da bomb:
eure McGuffin Foundation

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Sascha-Daniel, 6 ½, Hamburg-Uhlenhorst
(Sascha-Daniel, 6 ½, Hamburg-Uhlenhorst)

Heile Natur und Demokratie
statt Diktatur – und Ahmadi
nejad.

Ich bin nicht Goethe, bin nicht Schiller,
dichte nicht wie Gustav Müller
schreibe dir ganz einfach hin
dass ich gegen die Bombe bin!

Atomkrieg? Nein danke.

O-M-V, Iran, passt auf:
Antideutsches Aug blickt drauf!

Keine Bombe, keine Schleier –
sonst gibt’s Mahmoud auf die Fresse!

Te-he-ran – Internationale Atombombenzentrale!

Mahmoud Ahmadinejad – wir haben dich zum Kotzen satt.

Ach, Ahmadinejad,
mach mir doch nicht den Jihad.

Gegen den atomaren Wahn –
stoppt den Iran!

Nach Brokdorf, Gorleben, Temelin,
ziehn wir nun zum Iran hin.

Friede, Pace, Mir, Shalom
wollen wir – und kein Atom!

Gorleben ist jetzt schon voll –
bringt Mahmouds Castor zum Atoll!

Des Bärtsche is jetz größer gworde
doch gilt wie damals: Stoppt de Judehasserhorde!

Israelis, keine Bange:
wir nehm’n Iran in die Zange!

Handy, Bombe, Mikrowelle –
weg mit Strahlung, und zwar schnelle!

Wir rufen es ins ganze Land:
Antideutsch heißt Widerstand!

Vollbart, Bombe, Mullahs, Not –
Bundeswehr hin, haut sie tot!

Atombombe ist wirklich schlecht –
wir sind für das Menschenrecht!

Wo man singt, da lasst euch ruhig nieder.
Böse Menschen hören keine Lieder.

Salaam(i) statt Islam.

Petitionen, Punk und Bauchfrei
machen Mahmouds Bombe rauchfrei.

Das Gitarrensolo explodiert –
Mahmoud bleibt zurück, kastriert.

Iran, Gottesstaat, wir haben dich zum Kotzen satt!

Ahmadinejad, du schlimmer Bart –
unsere Antwort trifft dich hart!

Keine Macht
für Ahmadinejad!

Frieden schaffen –
ohne iranische Atomwaffen!

Ein anderer Iran ist möglich!

Iran, Hamas und Hisbollah
Feinde der Menschheit ganz und gar!

Antisemiten und Gottesstaat
wir haben euch zum Kotzen satt!

Es liest den Antisemiten
die IDF gründlich die Leviten

Nazis und Kulturrelativisten
teilen die Ziele der Islamisten

Gegen Mahmouds Mordbefehl
verteidigt Eretz Israel!

Drogen, Sex und Discotanz
stürzen noch den Mullah-Franz!

Appeasement ist die falsche Wahl –
schon bei Hitler war’s für uns ne Qual!

Gegen die Bedrohung der säkularen Welt
brauchen wir Sanktionen bis der Mullah fällt!

Erst wenn die letzte Sanktion verhängt und der kleinste Warenstrom versiegt,
wird Ahmadinejad merken, dass man Atombomben nicht essen kann.

Unser moralischer Kompass:
Kampf der Mullahs Judenhass!

Die Front entsteht als Boykottbewegung,
gegen die iranische Atombombenlegung!

Schleierlos und gut rasiert,
ist der Gottesstaat kastriert!

Auf die Mullahs volles Rohr –
das heißt weg mit dem Tschador!

Navy, IDF, Bahamas
sticht der Mullah Judenhass!

Strahlenkrankheit: Vollbart ab –
Zu spät merkt’s Ahmadinejad.

Hiroshima und Nagasaki –
Mahmoud, lass es, trink nen Raki.